In diesem Kooperationsprojekt zwischen dem Maler Klaus Geigle und dem Grafiker und Illustrator Dirk Sandbaumhüter haben die beiden Künstler einige unvollendete Arbeiten Geigles, die sich über die Jahre angesammelt hatten, auf unkonventionelle Weise weiterbearbeitet. Weitestgehend ohne Absprache stellten sich die beiden die Leinwände nach jedem Arbeitsschritt gegenseitig vor das Atelier.
Dabei herausgekommen sind teilweise recht großformatige und opulente Arbeiten, in denen die eher dezenten und ins grau tendierenden, realistischen Bildwelten Geigles mit den leuchtenden (Sprüh-) Farben und intergalaktischen Lebensformen Sandbaumhüters aufeinander treffen.
Man merkt, dass sich die beiden Künstler einen Spass aus ihren spontanen Reaktionen machen; immer wieder scheint ein anarchischer Witz auf, die Unbekümmertheit ist erfrischend und macht gute Laune. Fortgesetzt wird dies bei den Bildtiteln, von denen es bei zwei Urhebern in den meisten Fällen logischerweise zwei gibt.
Viel Spaß!